Entscheidungskampf Gauoberliga Luftpistole 2017

Der Entscheidungskampf in der Gauoberliga Luftpistole wurde gestern bei uns im Schützenheim ausgetragen. Die SG Mittelstetten konnte mit ihrer Stammbesetzung antreten, während wir auf unseren Mannschaftsführer Michael Diehm verletzungsbedingt verzichten mussten.
Er wurde durch Ralph Kögel ersetzt der zuletzt in der Gauliga mit 373 bzw. 367 Ringen sehr gute Ergebnisse geschossen hatte. Die Mannschaft um Horst Weigend mit 360 Ringe zeigte eine suveräne Leistung. Die Brüder Markus und Alexander Högg ließen ihrer Vater mit 359 bzw. 356 Ringe hinter sich, er lag mit 354 Ringe deutlich unter seinen Möglichkeiten. Der vierte Schütze Hermann Wiedemann trug mit 350 Ringe zum starken Gesamtergebnis bei. Deutlich unter seiner möglichen Leistung blieb an diesem Abend auch Dietmar Birkmeir mit nur 345 Ringe. Unser bester Schütze war Ralph Kögel mit 359 Ringe, ebenfalls eine gute Leistung zeigte Michael Fenneberg mit 355 Ringe. Mit dieser relativ schwachen Leistung verloren wir den Wettkampf mit 1413 : 1425 Ringe.
Der Abend fand einen gemütlichen Ausklang bei einer kleinen Brotzeit mit netten Gesprächen.
Wir wünschen der Mittelstetter Mannschaft viel Erfolg bei den weiteren Wettkämpfen.

Dieser Beitrag wurde unter Luftpistole, Rundenwettkampf abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar