Verena mit persönlicher Bestleistung auf der Deutschen Meisterschaft 2015

Freitag 28.08.2015 – der Tag der Wahrheit. An diesem Tag sollte sich zeigen, wie viel das Training gebracht hat. Die Anfahrt nach Hochbrück verlief ohne Stau  genauso wie zur Bayerischen Meisterschaft, nur das Fahrzeug war eine Nummer größer, um auch die Fans zur Unterstützung von Verena und Markus mitzunehmen. Dabei waren Karina, Reinhard unser Fahrer, Heinz, Stefan, Benedikt und Hubert.

Waffenkontrolle

Waffenkontrolle

An der Olympiaschießanlage angekommen, suchten wir uns ein schattiges Plätzchen für den Kleinbus. Unser erster Weg führte uns über den Haupteingang und durch das Verwaltungsgebäude zum Kaffeestand. Nach einer kleine Pause ging es zur Waffenkontrolle. Doch vor der eigentlichen Kontrolle waren erst mal einige Formulare zur Waffe und zum Antidoping mit den entsprechenden Angaben auszufüllen.

Druckstation für Rückenschild

Druckstation für’s Rückenschild

Bis zum Wettkampf von Verena hatten wir genügend Zeit um uns mal im Verwaltungsgebäude des BSSB umzusehen. Bei dem Rundgang kamen wir auch an der vollautomatischen Druckstation für die Rückenschilder vorbei. Nur den QR-Code von der Startkarte einscannen und einige Augenblicke später hielten die Beiden ihre Rückenschilder in den Händen.

Laminieren der Rückenschilder

Laminieren der Rückenschilder

Eine zufällige Bekanntschaft beim Kartusche füllen sollte sich noch  zu  einer netten  Anekdote entwickeln. Die auch zum 1. Mal an der Deutschen Meisterschaft teilnehmenden Melanie Hadwiger, sie belegte auf der Bayerischen Meisterschaft den fünften Platz, und Verena Mack, die damals 1 Ring mehr geschossen hatte und diesmal rechts, auf der Bayerischen noch links neben Verena, am Stand schoss, lieferten sich ein kleines Dreierduell – nur beobachtet von den mitfiebernden Fans und natürlich dem Trainer!

09:45 Uhr Vorbereitungszeit
Das Schild mit Sicherheitsnadeln gut sichtbar auf dem Rücken befestigen und los ging’s.
Auf der Bayerischen sah das aber noch anders aus. Wo ist denn da der Zehner, Neuner, Achter, …??? Alles verlernt? War da die leicht ledierte Schulter die Ursache?
Die ersten Schüsse und man wollte sich gar nicht ausmalen in welcher Katastrophe das enden soll.
Aber, unbeeindruckt von den ersten Probeschüssen zeigte Verena wieder einmal Nervenstärke.

Läuft wohl nicht

Läuft wohl nicht wie gewünscht

10:00 Uhr Wettkampfbeginn
9, 9, 8, 10, 9, 10, 8, 9, 9, 7 => 88 Ringe (Bayerische 88)
Perfekt, genauso wie auf der Bayerischen. Und was macht die Konkurrenz?
Melanie Hadwiger und Verena Mack beide 86 Ringe.
Direkter Vergleich 88 : 86 : 86

beide Verenas am Schießstand

Verena und Verena am Schießstand

Weiter mit der zweiten Serie. 8, 9, 9, 8, 8, 8, 9, 6, 8, 8 => 81 Ringe (Bayerische 84)
Eine kleine Schwächephase? Auch bei Melanie 81 und Verena 80 Ringe war’s nicht besser.
Direkter Vergleich 169 : 167 : 166

Die dritte Serie mit 8, 6, 9, 9, 8, 9, 8, 9, 8, 9 => 83 Ringe (Bayerische 78) eine kleine Verbesserung, leider viermal Komma Neun.
Die beiden anderen steigerten sich noch etwas mehr, Melanie 86 und Verena 85 Ringe.
Direkter Vergleich 242 : 243 : 241

Vierte und entscheidende Serie. 10, 10, 9, 9, 10, 7, 10, 6, 9, 9 => 89 Ringe (Bayerische 82)
Vier 10’er, tolle Leistung und ein spitzen Ergebnis.

341 Ringe, persönlicher Rekord für Verena.

Kritische Blicke

Kritische Blicke

Was haben die beiden Konkurrentinnen noch zu bieten? Konnten sie mithalten?
Melanie Hadwiger 88 Ringe und damit ebenfalls 341 Ringe. Verena Mack, auf der Bayerischen Meisterschaft einen Ring vorne und diesmal? Gleichstand, alle drei Mädels hatten 341 Ringe. Jetzt wird ein Vergleich der Einzelserien über die Platzierung entscheiden. Zu Erst werden die Ringe der  letzten Serien verglichen, bei erneutem Gleichstand die Ringe der vorletzten Serie und so weiter.  Und wie schon bei der Bayerischen, muss sich Verena mit einem Ring Unterschied geschlagen geben. Platz 39 für Verena Mack, Platz 40 für Verena Wiedemann und Platz 41 für Melanie Hadwiger.

Verena nach dem letzten Schuß

341 Ringe, persönliche Bestleistung

Was für ein Talent. Wir sind mächtig stolz auf dich Verena.

Heinz vor einem Nachtisch

Noch einen Nachtisch Heinz?

Nach diesem spannenden Wettkampf war erst mal eine Stärkung angesagt. Dazu besuchten wir das Betreuungszelt des BSSB, eine Neuheit in diesem Jahr und sehr zu empfehlen. Die Weißwürste waren vorzüglich, einzig das fehlende Weißbier trübte den Genuss. Sollte Heinz jetzt eine andere Nachspeise gewählt haben?

 

 

 

 

Die Anwesenheit der verschiedenen Waffen- und Zubehörhersteller auf dem Gelände wurde anschließend für die Informationsbeschaffung und Überprüfung der Vereinswaffe genutzt.

Am Stand der Firma Steyr

Beratungsgespräche bei Steyr

In der verbleibenden Zeit bis Markus an den Stand gehen durfte, verfolgten wir noch das Geschehen bei den KK-Schützen 3-Stellung 3×40.

13:45 Uhr Vorbereitungszeit
Keine besonderen Auffälligkeiten, Markus steht wie immer gelassen am Schießstand.
14:00 Uhr Wettkampfbeginn
10, 9, 8, 7, 10, 8, 9, 9, 10, 9 => 89 Ringe
Da wäre deutlich mehr drin gewesen, hätte er nicht immer sofort nach der Schußabgabe zum Monitor gesehen. Zum Glück hatte er den Fehler erkannt und sogleich abgestellt. Die drei folgenden Serien mit 91, 93 und 91 Ringen entsprachen dann seinen Erwartungen. Leider konnte er die Leistung nicht bis zum Ende des Wettkampfs halten. Mit 86 und 89 Ringen erreichte er eine Gesamtringzahl von 539 und belegte damit Platz 46 von 95 angetretenen Schützen.

Markus am Schießstand

Markus am Schießstand

Für die Trainer, Betreuer und Zuschauer gab es leider deutlich weniger Sitzmöbel als auf der Bayerischen Meisterschaft. Wir nutzten deshalb die überall verfügbare Sitzgelegenheit.

Verena auf dem Boden sitzend

Verena

Benedikt auf dem Boden sitzend

Benedikt

Stefan auf dem Boden sitzend

Stefan

 

 

 

 

 

 

 

Ein letztes Bild vor der Abfahrt

Gruppenfoto auf dem Siegerpodest

Gruppenfoto auf dem Siegerpodest

Ein schöner und erfolgreicher Tag.

Dieser Beitrag wurde unter höhere Meisterschaften, Luftpistole, Wettkämpfe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar